Drucken

Magnetfeldtherapie

Was ist Magnetfeld

Strom erzeugt in einem Steuergerät (Generator) ein Signal, welchens durch Spulenwicklungen geleitet wird.
Dieses Signal erzeugt in der Magnetfeldmatte ein pulsierendes, elektromagnetisches Feld.

Was bewirkt Magnetfeld

  • Steigerung des Blutflusses im Gewebe bis in den Kapillarbereich durch Gefäßerweiterung
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung
  • Aktivierung des Zellstoffwechsels, z.B. Neubildung von Knorpelzellen oder Regeneration von Bindegewebe
  • Anregung von Phagozytose (Aktivierung der körpereigenen Fresszellen, um Krankheitserreger oder Entzündungsprodukte zu eliminieren)

Indikationen

  • Weichteilverletzungen
  • schlecht heilende Verletzungen
  • Arthrosen
  • Stoffwechselstörungen
  • Arthritis
  • Durchblutungsstörungen

Kontraindikationen

  • Fieber, z.B. durch akute Infektionen
  • bösartige Tumore
  • Trächtigkeit

Wie erfolgt die Magnetfeldtherapie

Der Patient kann es sich auf unserer Matte gemütlich machen. Sie können gern von zu hause eine eigene Kuscheldecke mitbringen,und auf die Matte legen, damit sich Ihr Tier besonders wohlfühlt.
Eine Sitzung dauert 20 Minuten, die Sie in aller Ruhe lesend ungestört in einem Behandlungsraum oder im Wartezimmer verbrinmgen können.
In der Regel empehlen wir zunächst zehn Sitzungen, wobei die ersten vier Sitzungen zweimal wöchentlich stattfinden sollten. Danach mindestens einmal wöchentlich.
Je nach Art der Erkrankung können auch abweichende Therapieschemata für jedes einzelene Tier bestimmt werden.